Klassiker & Styling

5 Outfits, 5 Essentials: Italien Edition

- Dieser Artikel enthält Werbung & Werbelinks. -
- This post contains ads and affiliate-links. -

Jeden Tag das perfekte Outfit zu tragen ist in einer Welt mit täglichen #ootds zwar realistischer geworden, dennoch gelingt es nicht jeden Tag. Es muss auch nicht jeden Tag gelingen. Es ist mehr als in Ordnung mit geschlossenen Augen in den Kleiderschrank zu greifen und sich nur für den Nutzen der Bequemlichkeit zu kleiden. Doch es gibt eben auch die Momente, in denen man sich gerne schön kleidet. In denen man sich besonders in seinem Look fühlt. Und um diese Momente soll es in der neuen Serie gehen. Doch wir wären nicht wir bei VIRAGO SPRING, wenn es nur um die Looks geht. Wir wollen wissen was neben den Outfits diese Momente, in denen wir uns besonders fühlen, stärken. Welche Essentials machen diese Momente noch besser oder sind sogar dafür Verantwortlich. Egal ob simpel oder ungewöhnlich: 5 Outfits, 5 Essentials zeigt euch neue Fassaden.

Neu auf VIRAGO SPRING: 5 Outfits, 5 Essentials

Den Auftakt möchte ich allerdings nicht mit super simplen Alltags-Outfits beginnen. Diese werden sich früh genug in das ein oder andere 5 Outfits, 5 Essentials schleichen. Aus diesem Grund (und meinem Urlaub in Italien) starten wir mit der italienischen Edition.

Insgesamt war ich 8 Tage in Italien und habe diese sehr genossen. Von entspannenden Pool-Looks bis verträumten Outfits ist alles dabei. Doch beginnen wir mit den 5 Essentials.

5 Essentials, die im Italien Urlaub unerlässlich waren

Vermutlich könnte ich noch mehr aufzählen, doch diese 5 haben mir meinen Urlaub verschönert.

5 Outfits 5 Essentials: Instax Mini 11, ein Buch, Sonnencreme und ein Bucket Hat liegen auf einem Handtuch am Pool.
Vanessa’s 5 Essentials auf einem Zara Home Handtuch am Pool.

1. Bucket Hat von Plenty Sisters

Was als Fischerhut in die Mode kam, ist für mich mittlerweile ein Symbol für Sommer, Entspannung und das gute Leben. Als ich im letzen Urlaub in Zeeland, Niederlande an dem Plenty Sisters Store vorbei ging, konnten meine Augen nicht von dem mint grünen Hut ablassen. Seit dem erinnert er mich täglich an Sommer.

Bucket Hat von Plenty Sisters um 30 Euro über Plenty Sisters.

2. Lip Balm von Laura Mercier

Gerade im Sommer trocknen meine Lippen oft stark aus. Deshalb ist ein Lip Balm für mich unersetzlich. Diesen Sommer habe ich den hydrierenden Balsam von Laura Mercier ausprobiert und war positiv überrascht. Seit dem ist er jeden Tag in meiner Handtasche.

Hydrating Lip Balm von Laura Mercier um 27 Euro über Douglas.

3. Instax mini 11

Ein Stück Detox schaffte ich mir auch mit der Instax. Weg von dem täglichen tausendfachen Knipsen von Smartphone-Bildern, hin zu bewusst aufgenommenen Fotos. Bilder, die nicht editiert werden können, auf die kein Filter gelegt wird, die pur sind – natürlich.

Instax mini 11 sky blue vonFujifilm um 80 Euro über Fujifilm Instaxshop.

4. Sonnencreme von Garnier Ambre Solaire

Eigentlich ein für den Sommerurlaub nicht besonderes Essential, dennoch für mich nennenswert. Abgesehen von dem Fakt, dass wir immer Sonnencreme tragen sollten, um unsere Haut zu schützen, ist diese Creme eine Empfehlung. Sie zieht schnell ein und hinterlässt anstelle von fettiger Haut einen leichten Glow.

Sonnencreme für’s Gesicht (Anti-Age super UV, LSF 50) von Garnier Ambre Solaire um 10 Euro über Douglas.

5. Buch Kim Jiyoung, born 1982 von Cho Nam-Joo

Vor dem Urlaub stattete ich der Buchhandlung noch einen Besuch ab. Sehr ungewöhnlich für mich. Normalerweise habe ich eine Liste von Büchern, die unbedingt lesen möchte und bestelle sie dann online. Doch kurz vor der Abreise war ich unzufrieden mit den noch ungelesenen Büchern in meinem Schrank. Viele hatten zu viele Seiten, die ich in einer Woche also nie bewältigen würde. Somit würde sich ein neues Buch in meine Liste von „Büchern, die ich gleichzeitig lese“ einreihen. Das wollte ich nicht. Oder die Auswahl war mir schlicht zu extrem. Themen, die zu schwer für den Urlaub waren, die mich nicht entspannen lassen würden. Denn in meinem Bücherregal stehen zu viele Biografien, wissenschafts- und arbeitsbezogene Bücher. Damit wollte ich mich in Italien nicht beschäftigen.

Aus diesen Gründen entschied ich mich spontan für die Buchhandlung. Dort sprang mir Kim Jiyoung, geboren 1982 ins Gesicht. Ein relativ kurzes Buch mit nur 162 Seiten. Das Buch von Cho Nam-Joo handelt von einer koreanischen Frau Mitte Dreißig. Nach der Geburt ihrer Tochter, in ihrer Elternzeit, verändert sich ihr Verhalten. Es scheint als würde sich ihre Persönlichkeit aufsplitten. Nachdem sich ihr Zustand nicht verbessert, sondern eher ins gegenteilige gewandt, geht sie dank ihrem Ehemann zu einem Psychiater. Dieser erzählt fortan das Leben von Kim Jiyoung aus einer neutralen Perspektive. Das Buch zeigt die Probleme von Frauen in Korea.

Das Buch las ich super schnell. Endlich wieder eins, das mich packte. Das feministische Werk zeigt so viele Missstände, die nicht nur koreanischer Natur sind, sondern Frauen* auf der ganzen Welt betreffen.

Kim Jiyoung, born 1982 von Cho Nam-Joo um 9 Euro über thalia. Deutsche Version um 18 Euro über thalia.

5 Outfits, die ich im Italien Urlaub geliebt habe

Sich im Urlaub einerseits wohlfühlen und entspannen aber anderseits auch in schöne Outfits werfen, gehört für mich zusammen. Diese 5 Outfits, von casual bis chic, sind meine liebsten aus dem Italienurlaub.

Outfit 1: Frottee-Set am Pool in Montegrotto Terme

5 Outfits, 5 Essentials: Vanessa steht am Pool in einem entspannten Frottee-Look von Zara.
5 Outfits, 5 Essentials: Vanessa steht am Pool in einem entspannten Frottee-Look von Zara.

Vanessa trägt ein Frottee-Set von Zara, einen blau-gestreiften Bikini von H&M und einen Bucket Hat von Plenty Sisters.

Outfit 2: Grüne Palmen Vibes

5 Outfits, 5 Essentials: Vanessa steht vor Palmen in einem grünen engen Bodycon-Kleid mit einem beigen Leinenblazer.
5 Outfits, 5 Essentials: Vanessa steht vor Palmen in einem grünen engen Bodycon-Kleid mit einem beigen Leinenblazer.

Vanessa trägt eine grünes Bodycon-Kleid von Urban Outfitters, ein Oversize Leinenblazer von Zara und eine Kette von Maje. Dazu trägt sie schwarze Sandalen von Next, eine Ray-Ban Sonnenbrille und eine Bucket Bag von Tommy Hilfiger.

Outfit 3: Terrakotta auf Weiß in Bassano del Grappa

Vanessa trägt eine terrakotta-farbene weite Hose und ein weißes Top mit Schleifen-Detail. Beides von Zara. Dazu kombiniert sie schwarze Sandalen von Next, eine Bucket Bag von Tommy Hilfiger und eine Ray-Ban Sonnenbrille.

Outfit 4: Simpler Look für Sightseeing in Vicenza

Für ein paar Stunden Sightseeing in Vicenza trägt Vanessa einen Jeansshorts von Zara, einen Vogue Collection Sweater mit Regenbogenprint, eine große LePilage Tasche von Longchamp. Dazu trägt sie weiße Sneaker von Lacoste, eine Sonnenbrille von Ray-Ban, Schmuck von Maje und etsy.

Outfit 5: Business Casual in Verona

Vanessa trägt weiße Sneaker von Lacoste, eine Baumwollhose von Stradivarius, ein simples Top von H&M, einen Blazer von Zara und die Joan Small Tasche von See by Chloé. Dazu eine schwarze Sonnenbrille von Quay, eine Kette von Paulinå the Label.

(* Wir wollen jede:n in diese Gesellschaft mit einbeziehen, unabhängig vom Geschlecht)

Folge jetzt VIRAGO SPRING auf Google News und verpasse keine Artikel mehr.

Sharing is caring!